Jonathan Stern

Ich bin verheiratet und wohne in Samedan.

Vor meinem Theologiestudium arbeitete ich als Konstrukteur.

Es freut mich ein Teil dieser Gemeinde zu sein, da ich davon überzeugt bin, dass durch Gemeinden Menschen erst wirklich nachhaltig mit der guten Nachricht von Jesus Christus erreicht und in ihrem Vertrauen in Jesus Christus gestärkt werden können.

Ich bin davon überzeugt, dass die Bibel – Gottes fehlerloses Wort – uns auch heute noch prägen kann und höchste Autorität hat. Da niemand fehlerlos lebt, benötigen wir alle Versöhnung mit Gott. Jesus Christus ermöglicht diese Versöhnung, da er die Strafe für unsere Fehler auf sich nahm und am Kreuz für uns starb. Durch den Glauben an Jesus, können wir dieses Geschenk der Vergebung annehmen. Wir müssen und können nichts dafür tun, sondern dürfen uns beschenken lassen. Wie Jesus vom Tod auferstanden ist, dürfen auch wir schon jetzt durch ihn in einem neuen Leben mit neuer Hoffnung leben und in der Gemeinschaft mit anderen Gläubigen vorwärts gehen.


Ich wünsche mir, dass hier im Engadin Menschen erkennen und erleben dürfen, wie sehr Gott sie liebt. Damit möglichst viele mit Gott versöhnt werden und ihn durch ihr verändertes Leben ehren.

Gemeideleitung
Tabea Schäfli