Predigten über Die Freiheit des neuen Bundes

Den seinen gibt es Gott im Schlaf

Es ist umsonst, dass ihr von aller Früh bis spät in den Abend schuftet. Am späten Abend esst Ihr dann hastig das schwer verdiente Brot. Denen, die er liebt, gibt Gott alles Nötige im Schlaf! Psalm 127, 2

Freimut – ein verloren gegangener Schatz

Freimut ist ein Wort, dass im heutigen Sprachgebrauch fast nicht mehr vorkommt. In der Bibel beschreibt es aber eine ungeahnte Freiheit, die ausgelebt werden will. Im Glauben an Jesus Christus und durch den Heiligen Geist kann dieser verloren gegangener Schatz wieder entdeckt werden.

Freiheit in Christus – auch in Kriesen

Gerade in der heutigen Zeit ist das Verlangen nach Freiheit sehr groß. Gerade diese Freiheit wird aber akut sehr eingeschränkt. Jesus beansprucht auch, dass er Frei macht. Ist damit diese gesellschaftliche Freiheit gemeint, oder steckt mehr dahinter? Tobias Baumann gräbt nach und gibt Antworten.

Pfingstgottesdienst – Der Startschuss in eine ungeahnte Freiheit

Das Pfingstfest hat seinen Ursprung im Schawuot – ein Fest aus dem Alten Testament. Nicht aus Zufall gab Gott seinen Geist gerade am Tag dieses Festes, wo die Juden den Torabund feierten, denn Gott wirkt nun durch den Heiligen Geist und nichtmehr durch den sogenannten „Torabund“. Lass Dich inspierieren und tauche ein in diese Pfingspredigt, die bis Abraham zurückgeht, denn der Bund Gottes mit Abraham hat ganz viel zu tun mit der Freiheit, die wir an Pfingsten überkommen haben.